Wohlfühlen beginnt im Darm ♥

5 Makeup Tips For Older Women.

Anlässlich des internationalen Tag der Früchte, welcher am 1. Juli jährlich stattfindet, möchte ich heute einmal auf die gesundheitlichen Vorteile von Obst und Gemüse eingehen.

Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt täglich 3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst, dass genügend Obst zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gehört, wissen wir auch, aber warum das so ist, das erfährst du hier:

2x Täglich frisches Obst zu essen hat viele gesundheitliche Vorteile, denn:

Obst ist erfrischend und energiearm:

Obst und Gemüse haben den höchsten Wassergehalt. Der Großteil der Lebensmittel mit einem hohen Wasseranteil ist auch sonst gesund: Sie enthalten viele Mikronährstoffe und oft Vitamin C. Unsere ShareOriginal® Pflaume hat ca. 40 kcal, die SharePomelozzini® Praline ca. 26 kcal und unser ShareAqua d`Oro® hat pro 100 ml 26 kcal. Sie sind also kalorienarm und vitaminreich.

Obst liefert Vitamine und Mineralstoffe

Obst ist erfrischend und energiearm:

Vitamine sind an verschiedenen wichtigen Prozessen beteiligt, zum Beispiel am Aufbau und Schutz von Zellen. So kommt manchen Vitaminen z. B. eine wichtige Rolle bei der Bildung von Knochen oder bei der Blutbildung zu. Außerdem wirken Vitamine wesentlich an der Regulation des Stoffwechsels mit und können auch Bestandteil von Enzymen sein. 

Mineralstoffe müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Der Organismus benötigt sie für viele unterschiedliche Aufgaben, z. B. für das optimale Funktionieren des Stoffwechsels. Je nach im Körper vorkommender Menge unterscheidet man bei den Mineralstoffen Mengen- und Spurenelemente.

Obst enthält Ballaststoffe!

Viele denken bei gesunder Ernährung vor allem an Vitamine und Mineralien, selten aber an Ballaststoffe. Dabei zeigen Studien, dass ein Mangel an Ballaststoffen ein Risikofaktor für Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck, Herzinfarkt und andere Beschwerden ist. Ballaststoffe in Obst und Gemüse sorgen für eine gute Sättigung und sind verdauungsfördernd. Viele Menschen nehmen zu wenige Ballaststoffe zu sich, pro Tag sollte ein Erwachsener ca. 30 Gramm zu sich nehmen. Ballaststoffe stecken in allen Pflanzen und sind pflanzliche Faser- und Quellstoffe. Sie sind weitgehend unverdaulich und enthalten praktisch keine Kalorien – früher hielt man sie deshalb für Ballast. Inzwischen weiß man: Ballaststoffe sind für unsere Gesundheit unverzichtbar. Außerdem stimulieren sie die Darmtätigkeit. Sie stärken so die körpereigenen Abwehrkräfte, denn der Darm ist unser wichtigstes Immunorgan.

 

Obst schützt die Gesundheit wegen seines Gehalts an sekundären Pflanzenstoffen!

Doch was sind sekundäre Pflanzenstoffe eigentlich? Wusstest du, dass sie den pflanzlichen Lebensmitteln ihre Farbe geben unserer täglichen Ernährung sind? Sekundäre Pflanzenstoffe sind in Gemüse, Obst, Kartoffeln, Hülsenfrüchten, Nüssen sowie Vollkornprodukten enthalten. Sekundäre Pflanzenstoffe sind wirksam bei der Verhütung verschiedener Erkrankungen. Untersuchungen der letzten Jahrzehnte haben zahlreiche Hinweise auf eine Schutzwirkung vor Infektionen, Krebs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei einem hohen Konsum pflanzlicher Lebensmittel ergeben. Eine bunte Mischung vieler verschiedener Obst- und Gemüsesorten gilt derzeit als optimale Möglichkeit, die Schutzwirkung der sekundären Pflanzenstoffe auszunutzen.

 

ShareOriginal® Pflaume

1

Use Cream-based Cosmetics on your face (not powder-based).

Powder adds texture to skin that already has developed texture.

2

Find a tone of lipstick that matches your inner lip or gums.

3

Don’t recreate the brows you had in your 20s.

Women older than 50 tend to lose definition in their eyebrows. Just go with that.

4

Do not wear any eyeshadow at all.

Especially no contour in the crease. A little bit of mascara is OK.

5

Tinted Moisturizers don’t work.

If you’re using foundation, find one that gives coverage without adding texture. Matching your skin tone is critical.

Hier stelle ich zwei sekundäre Pflanzenstoffe genauer vor, welche in unseren Share® Produkten enthalten sind: 

Flavonoide sind als Pflanzenfarbstoffe verantwortlich für die rote, blaue, hellgelbe und violette Farbe vieler Gemüse- und Obstarten und sind beispielsweise in Pflaumen, Sellerie,Trau­ben, Beer­en­obst, Zwie­beln, Grün­kohl,usw; enthalten. 

Sie haben folgende mögliche gesundheitliche Vorteile: 

  • an­ti­ox­i­da­tiv,
  • an­ti­throm­bo­tisch,
  • blut­druck­sen­kend,
  • ent­zün­dungs­hem­mend,
  • im­mun­mo­dul­ier­end,
  • an­ti­bi­o­tisch,
  • neu­ro­lo­gisch­e Wir­kun­gen (pos. Ein­fluss­ auf kog­ni­ti­ve Fäh­ig­kei­ten),
  • As­soz­i­a­tion mit ver­ring­er­tem Ri­si­ko für be­stimm­te Krebs­krank­hei­ten und Herz-Kreis­lauf-Krank­heit­en

Car­o­tin­o­i­de haben gelb, orange und rote Farb­stof­fe. Sie sind in Pampelmuse, Karotten, grün­em Ge­mü­se (Spi­nat), Grape­fruit, A­pri­ko­sen, Papaya, Ananas usw;  enthalten. 

Sie haben folgende mögliche gesundheitliche Vorteile: 

  • an­ti­ox­i­da­tiv,
  • im­mun­mo­du­lier­end,
  • ent­zün­dungs­hem­mend,
  • As­soz­i­a­tion mit ver­ring­er­tem Ri­si­ko für

– Herz-Kreis­lauf-Krank­heit­en und

– al­ters­be­ding­te Au­gen­krank­heit­en

– in Dis­kus­sion: Ri­si­ko­sen­kung hin­sicht­lich Krebs, me­ta­bol­i­sches Syn­drom, Ge­fäß­ver­än­der­ung­en

Sie haben folgende mögliche gesundheitliche Vorteile: 

  • an­ti­ox­i­da­tiv,
  • an­ti­throm­bo­tisch,
  • blut­druck­sen­kend,
  • ent­zün­dungs­hem­mend,
  • im­mun­mo­dul­ier­end,
  • an­ti­bi­o­tisch,
  • neu­ro­lo­gisch­e Wir­kun­gen (pos. Ein­fluss­ auf kog­ni­ti­ve Fäh­ig­kei­ten),
  • As­soz­i­a­tion mit ver­ring­er­tem Ri­si­ko für be­stimm­te Krebs­krank­hei­ten und Herz-Kreis­lauf-Krank­heit­en

Nicht jeder kann 2x täglich frisches Obst essen, Studien sagen, man sollte in einer Woche bis zu 25 verschiedene Obst und Gemüsesorten essen- ok… puh… das hört sich viel an. 

Wem das- wie mir- nicht gelingt, für den ist unser ShareAqua d`Oro® die einfache und perfekte Lösung: Hier hast du DEN “REGENBOGEN” Drink aus 24 fermentierten Obst- und Gemüsesorten EASY in 240 ml. Somit brauchst du kein schweres Obst nach Hause tragen, dieses dann noch waschen und pressen und die Küche danach ist auch nicht zu putzen. 

Zusätzlich deckst du mit nur einer halben Dose den Tagesbedarf von Pro- und Präbiotika UUUUUND: Es ist antioxidativ- also es schützt dich auch noch. 

Wusstest du, dass in einer SharePomelozzini® Praline 5-8 Pampelmuse enthalten sind? Wahnsinn oder? Diese wurde mit der Schale fein zerkleinert und danach mit demselben Urferment wie unsere ShareOriginal® Pflaume fermentiert. 

PS: Dadurch das unsere Share® Produkte fermentiert sind, ist der Vitamin- und Mineralstoffanteil höher, da keine Hitze hinzugefügt wird!

In diesem Sinne: Guten Appetit, iss einen Regenbogen, schön bunt und es schmeckt nicht nur gut, sondern tut dir auch sehr gut!